Was wir erreicht haben

Am Anfang war es nur ein Gefühl, eine Idee. Zwischendurch war es oft unklar wie es weitergehen soll und doch gibt es unser Heim. Es bleibt unendlich viel zu tun, doch der Anfang ist gemacht.

Wir haben ein Stück Land von ca. 5.000qm gekauft. Wir konnten in Kenia Menschen von unserer Idee überzeugen, die bereit waren mit uns gemeinsam daran zu arbeiten. Unsere Partnerorganisation, die Alakara Ore Moru Foundation fand Sponsoren, die 50% der Kosten für den Kauf des Lands übernommen haben.

In Deutschland gelang es uns bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken Fördermittel für den Bau des Kinderheims zu bekommen. Damit konnten wir starten.
Wir konnten das Grundstück einzäunen, ein Sanitärgebäude und vier Rundhütten mit Grasdächern bauen und mit dem Bau des Küchengebäudes beginnen. Wir haben den Menschen im Dorf bewiesen, dass wir es ernst meinen und Waisenkindern helfen wollen und können. Es gelang uns Strom auf das Grundstück zu legen und schon bald haben wir auch einen Wasseranschluss. Davon profitieren viele Menschen im Dorf, denn es entfällt das Wasserschleppen in Kanistern über mehrere Kilometer.

Wir haben viel Zuspruch erfahren, konnten erste Pateneltern gewinnen und haben private Spenden bekommen. Wir haben Menschen in Deutschland und Kenia gefunden, die uns aktiv mit Zeit, Ideen und Ratschlägen unterstützen. Eine ganze kenianische Schule ist gekommen und hat uns geholfen das Grundstück zu bereinigen. Was für ein Gefühl!!!

Es gibt noch viel zu tun und Stück für Stück wird unser Heim wachsen, doch der Anfang ist gemacht. Wir konnten andere Menschen von unserer Idee überzeugen. Das ist unser größter Erfolg und die größte Chance für unser Waisenheim.