Elebnisberichte rund ums Kinderheim

In Alakara mit meinem Bruder Tillman

Ich hatte die Chance mit meinem Bruder am diesjährigen 5. Geburtstagsfest des Childeren‘s Home teilzunehmen und war beeindruckt. Die Kinder haben einen Tanz vorbereitet und haben Gedichte vorgetragen.

Die Mütter haben gekocht und alle Gäste mit kenianischen Leckereien versorgt. Doch am beeindruckensten war, dass Politiker, Geschäftsleute, Geistliche, Sportler und die gesamte Community vorbeigekommen waren – der gesamte Ort hat das Children’s Home gefeiert.

Am Abend, nachdem alle Besucher das Gelände verlassen hatten, haben wir mit den Kids noch gespielt und dabei fleißig Kisuaheli gelernt. Auch wir haben im Children’s Home übernachtet und wurden am frühen Morgen von den Hähnen, Hundegebell und neugierigen Kinderaugen geweckt.

Gemeinsam haben wir die Spuren der Feier beseitigt, Wäsche wurde von den älteren Kindern gewaschen und haben dann die Spielstunden vom Abend fortgesetzt. Der Abschied fiel uns nach diesem Kurzaufenthalt schwer. Besonders die Kleineren waren seht traurig, dass wir so schnell wieder fahren mussten. Das Spiel mit meinem Bruder, das Kämmen und Flechten meiner Haare hatte Ihnen viel Spaß gemacht, überhaupt die Aufmerksamkeit, die sie bekamen. Wir werden auf jeden Fall zurückkehren – mit viel Mückenspray und Ohropax J